Freitag, 3. April 2020

Kindergarten zu: Tag 18 #stayhome #stayhomewithkids #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 18: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung]



Langsam wird es zäh. Jetzt sind es schon 18 Tage. Und noch mindestens 15 Tage auszuhalten. Wir sind ja gerne daheim. Trotzdem ist immer dieser Schatten über dem Alltag. Die Kinder fragen jeden morgen: " Ist heute Virus? Dürfen wir jemanden treffen?"

Unser Highlight war ein Einkauf mit der großen in dem Drogeriemarkt mit der Spielwarenabteilung. Zwei ihrer Freundinnen haben am Sonntag Geburtstag, und wir wollten für die Geburtstagsfeier, die irgendwann nachgeholt wird, Geschenke aus dem Geschenkekorb besorgen. Allerdings hat die Abteilung seit heute geschlossen. Ich habe völlig vergessen, ein Bild zu machen, weil ich ganz schnell wieder dort raus wollte.
Noch etwas, was unseren Alltag verändern wird: bei uns spazieren gerade viele Menschen am Haus vorbei. Und heute habe ich den ersten Menschen MIT Maske hier vorbeispazieren sehen. 

Bild 1: Endlich gibt es bei uns eine elektrische Zahnbürste für die kleine. Empfohlen ab 3 Jahre. Da macht das Zähne putzen erst einmal wieder richtig Spaß. 
Man beachte die Kabelbindung der Zahnbürsten an den Steckdosen. Das war natürlich Männersache ;)

Bild 2: Noch ein Highlight war das Buch "Conni und das Baumhaus" von Julia Boehme heute. Ein neues Connibuch, das ich schon vor längerer Zeit bestellt habe. Wir haben die 100 Seiten gleich am Stück gelesen. Eine sehr schöne Geschichte.
Es geht um Freundschaft, Abenteuer, Natur. Und es ist ein bisschen gruselig und spannend.
Conni begleitet uns ja schon eine Weile und ist hier bei beiden Kindern sehr beliebt.

Bild 3: heute morgen hat man darauf bestanden, sich im Partnerlook anzuziehen.
Die Mädels sind richtig gut drauf, machen Partnerübungen und halten nicht einmal für ein Foto still. Irgendwie ist die letzten Tage eine richtige Verbundenheit entstanden, die vorher nicht da war. Auch das Streiten wird zum Glück gerade wieder weniger. Toi, toi, toi.

Bild 4: die kleine hat ihren Namen gelegt.

Bild 5: Schraubübung.

Bild 6: die kleine baut sich einfach die Freunde, die sie gerne treffen möchte. Ich glaube, das sind alte Legomännchen meines Mannes und weiß gar nicht, ob es die so noch gibt. Heutzutage gibt es ja nur noch vorgefertigte Charaktere, die viel weniger Spielphantasie benötigen. Das finde ich sehr schade.

Bild 7: wir gucken zusammen "Let's Dance". Aber ich bin so müde dass ich einschlafe und nicht mitbekomme, wer ausscheidet.

Bild 8: heute müssen alle Stofftiere mit ins Bett, damit niemand alleine ist.

Bleibt bitte gesund und daheim, 
schön, dass Du mich hier besucht hast,
mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann

Donnerstag, 2. April 2020

Kindergarten zu: Tag 17 #stayhome #stayhomewithkids #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 17: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung wegen Markennennung und Markenerkennung]


Die tollste Nachricht des Tages ist, dass MaiThink ihr Youtube-Labor wieder eröffnet hat. Für interessierte hier der Link: maiLab
Keiner erklärt so toll wie sie. Und jetzt darf sie auch noch Mutter sein. Herzlichen Glückwunsch auch von hier.

Bild 1: Tatatoos - glitzernde Bomben

Bild 2: Heute war Weltkinderbuchtag, deshalb hier ein Ausschnitt unseres Bücherregals. Aber bei uns ist jeden Tag Weltkinderbuchtag.

Bild 3: Jippie, der Frauenmantel kommt langsam. Das heißt, es gibt bald wieder grüne Smoothies.

Bild 4: Geschwistergruppenarbeit: Eine Virencollage. Wir schneiden Monster, ne Viren, aus, kleben sie auf Papier, bemalen sie und geben ihnen Namen: Sie heißen OOOade, Oeri und Mauuuz.

Bild 5: Heut gab's Osterhäschen aus Bratwürstl und Pellkartoffeln.

Bild 6: Symmetriekunst by Huxa. So ist ihr neuer Künstlername.

Bild 7: Und dann natürlich noch Arbeitsblätter.

Bild 8: Mein guter alter grauer Elefant durfte noch ein paar Masken nähen. Scheinbar hat die Firma Pfaff derzeit großen Anfragen aus den USA und China für Nähmaschinen, die zur Herstellung von Masken dienen.

Mittwoch, 1. April 2020

Kindergarten zu: Tag 16 #stayhome #stayhomewithkids #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 16: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung]



Heute war wieder Homeoffice angesagt. De Kinder haben das mittlerweile geschluckt und machen echt gut mit.

Bild 1: Auch die Zauberhasen, die eigentlich kuscheln, halten heute Sicherheitsabstand.

Bild 2: Unser Kinderbuchtipp "Woaßt Du ibahapts, wia gern dass i di mog?" von Ottfried Fischer, Sam McBratney und Anita Jeram. Ein Buchs fürs Herz über das ganz große liebhaben.
Heute morgen fragte meine kleine Tochter: Mama, ist heute Virus? Ich bejahte das und sie meinte: "Dürfen wir dann trotzdem kuscheln?" - "Ja, mein Schatz, das dürfen wir".
Wie sollen die Kinder alles verstehen, wenn ich  es selber nicht verstehe?

Bild 3: Vor zwei Tagen habe ich versprochen, dass wir Nudeln selber machen. Und gerade in diesen Zeiten sei es wichtig, dass man seine Versprechen den Kindern gegenüber auch hält. Die Nudelmaschine wurde endlich mal wieder in Betrieb genommen.

Bild 4: Die Accessoires, die so rumhängen ändern sich. Natürlich haben auch die Kinder eine Maske bekommen.

Bild 5: Die Nudeln waren der Hit, Die Große meinte: "Mama, die sind so gut, die könnten wir verkaufen." Wenn Virus um ist, machen wir einen Nudelladen auf. Immer schön, wenn man gute Pläne hat. Aber bitte lass uns vom ersten Verdienst Reinigungspersonal einstellen.

Bild 6: Die Kinder spielen "Wir packen Mamas Gemüseeinkäufe aus und sortieren sie. Die kleine nennt jedes Gemüse beim Namen und hat Spaß daran. Aubergine kannte sie noch nicht.

Bild 7: Fleißige Händchen schnippeln Tomaten.

Bild 8: Abends gibt es noch ein Wohnzimmerkonzert, das wir als Video an Oma und Opa schicken: "Alle meine Entchen" ist der Hit des Abends.

Bleibt bitte gesund und daheim, 
schön, dass Du mich hier besucht hast,
mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann

Dienstag, 31. März 2020

Kindergarten zu: Tag 15 #stayhome #stayhomewithkids #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 14: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung]

Jeden Tag zeige ich hier acht Bilder unseres Tages während dieser verrückten Zeiten. Ich hoffe ja immer noch, dass wir in zwei Jahren sagen: "Weißt Du, was damals das schlimmste war? Dass Dein Kindergeburtstag ausgefallen ist."



Man sagt ja: " Fantasie ist gut gegen Realität. " Ein wahrer Spruch.
Fantasie ist wie Balsam so im Zu-Hause-Bleiben-Dasein. Ich bin froh, dass die Kinder so viel Fantasie haben.

Bild 1: Ich habe nachgefragt, es handelt sich hier nicht um die Arche Noah. Ein kleiner Ausflug mit Freunden.
Bild 2: Mein Mann war heute mit den Kindern und einem Löwen in der Bücherei. Da musste selbst Frau Pepper über ihre Prinzipien hinwegsehen. Bücher lassen uns aus dem Alltag fliehen. In diesen Zeiten hilft das besonders. Unser Kinderbuch des Tages ist: "Ein Löwe in der Bibliothek" von Michelle Knudsen. Wir haben es aus der Stadtbücherei ausgeliehen, die jetzt auf unbestimmte Zeit geschlossen ist.
Bild 3: Wer braucht schon ein Schwimmbad, wenn man im Wohnzimmer Trockenschwimmübungen machen kann?
Bild 4: Dieser Stein mit einer Frau die ein Baby in den Armen hält, wurde heute im Wald ausgewildert. Wir grüßen die #albstones
Bild 5: Guten Freunden gibt man Klopapier und eine selbstgenähte Schutzmaske.
Bild 6: Wir waren wieder heimlich auf dem Dachboden und haben diesen witzigen Elefanten, der Schmetterlinge isst und ausspuckt heruntergeholt.
Bild 7: Der Spielhit des Tages war das Spiel Quips von Ravensburger. So schön haben sie noch zu zweit ein Gesellschaftsspiel gespielt.
Bild 8: Unsere Nudelpferde heißen Amadeus und Sabrina. Ich frage mich, warum. Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass ich den ganzen Tag Frau Martin war.

Bleibt bitte gesund und daheim, 
schön, dass Du mich hier besucht hast,
mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann

Montag, 30. März 2020

Kindergarten zu: Tag 14 #stayhome #stayhomewithkids #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 14: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung]

Homeofficetag: Mein Mann und ich teilen uns die Kinderaufsicht.


Bild 1: Es hat wieder geschneit.

Bild 2: Kinderbuchtipp "Pippi Langstrumpf" von Astrid Lindgren. Einfach herrlich!

Sonntag, 29. März 2020

Kindergarten zu: Tag 13 #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 13: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung]



Ein kleines Murphys Gesetz, das mir beim Nähen gekommen ist: " Wenn's läuft, dann ist sicher der Spulenfaden leer."

Bild 1: Zeitumstellung: Jippie, heute mussten wir eine Stunde weniger zu Hause bleiben.

Bild 2: Unser Kinderbuchtipp: "Mach die Biege, Fliege" von Kai Pannen. Hier treffen zwei ganz unterschiedliche Charakter aufeinander. Der vierte Band der Reihe ist gerade neu rausgekommen. Kai Pannen liest gerade jeden Tag ein Kapitel daraus auf youtube vor. Er hat auch ein Corona-Kapitel geschrieben.

Bild 3: Reitsport entfällt derzeit leider. Aber unser Mädel lacht auf ihrem gemalten Bild noch. Ich bin so froh.

Bild 4: Selbstgemachte Rotzbremsen, die morgen auf die Reise in ein Seniorenheim gehen.

Bild 5: Die mittlere Dame des Hauses möchte sich auch eine Rotzbremse nähen.

Bild 6: Geschicklichkeitübung für Vorschüler: Gummi in einen Tunnel einziehen.

Bild 7: Was kann man mit den weißen Stoffresten eine Rotzbremsennäherei machen? Richtig, Stoffmalerei. Die Kids können einfach alles zum Basteln gebrauchen.

Bild 8: Den Schnee hätt ich dieses Jahr jetzt nicht mehr gebraucht.

Bleibt bitte gesund und daheim, 
schön, dass Du mich hier besucht hast,
mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann

Samstag, 28. März 2020

Kindergarten zu: Tag 12 #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim

Unser Logbuch Tag 12: #stayhome #flattenthecurve #wirbleibendaheim
[unbezahlte Werbung]


"Wo wir einfach werden, entstehen Werte."
Diesem Zitat von Monika Minder kann ich mich nur anschließen. Auf der ganzen Welt sind wir zur Zeit dazu gezwungen, einfach zu werden Für viele ist das gar nicht so leicht, einfach zu sein. Sie wollen etwas besonderes sein.
Unser Tag war so la la.

Bild 1: Da wäscht man sich doch umso lieber die Hände. Mit dieser tollen selbstgemachten Seife einer ganz lieben Freundin. Vielen Dank!

Bild 2: Wir haben hier zwei Grolltrolle. Einer ist drei Jahre alt und wohnt hier und einer in unserem Kinderbuchtipp "Der Grolltroll" von aprilkind. Diese Geschichte macht dem Vorleser die Trotzphase etwas erträglicher. Ein sehr schönes und hilfreiches Buch.

Bild 3: Papa hat ein paar Pflastersteine im Garten verlegt und die Mädchen helfen fleißig mit.

Bild 4: Erste Stickversuche. Zwei Grashalme hat sie durchgehalten. Ich muss wohl selbst nochmal etwas ausdauernd vorsticken.

Bild 5: Der Schokoladenaufstrich ist alle, also schmelzen wir ein bisschen Schokolade für unser Morgentoastbrot. In solchen Zeiten muss man improvisieren. Wir versuchen, nur 1 Mal pro Woche einzukaufen.

Bild 6: V.a. wenn die Geburtstagsfeiern mit den Freunden ausfallen mussten, freut man sich umso mehr, wenn ein Überraschungspäckchen ankommt. Leider hat der Spielwarenladen zu, für den der Gutschein ist. Aber dann kann sich das Mädchen ja noch eine Weile gut überlegen, was es möchte. Wir sind geduldig.

Bild 7: Ein Duplo-Legohaus für Puppe Eva.

Bild 8: Ich hab nochmal einen Prototypen von einer "Rotz-Bremse" genäht. Den Ausdruck hab ich bei Julnicat gelesen und finde ihn sehr passend. Der Schnitt und die Anleitung sind von Nähtalente. Davon näh ich jetzt erst einmal ein paar für ein Seniorenheim.

Bleibt bitte gesund und daheim, 
schön, dass Du mich hier besucht hast,
mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann