Samstag, 31. Oktober 2015

Happy Halloween! Anleitung für ein Last-minute-Zombie-Licht


Es ist schon fast Nacht, aber hier findest Du noch eine Anleitung für ein Last Minute Zombie Licht.
Sieht sehr nett aus und ist superschnell gemacht.
Neulich haben wir ein paar Verbandskästen aussortiert. Und ich habe mir immer gedacht, irgendwas muss man doch mit diesen Verbänden machen können.
Und gestern bin ich darauf gestoßen:
Dieses Zombie-Licht für Halloween!
Und das geht wirklich sehr schnell und einfach:

Bild oben: Zutaten für zwei Zombie Lichter

Man braucht:
- Ein Glas (z.B. Gurkenglas oder Boullion oder Marmelade oder ähnliches)
- eine elastische Binde
- Zwei Wackelaugen
- ein elektrisches Teelicht (ich habe es von Rossmann Drogerie, 4 Stück kosten dort 3,99 €)
- Klebeband (z.B. Tesafilm)

Anleitung zur Fertigung:
1. Glas spülen, am besten Spülmaschine. Reste des Klebers entfernen.
2. Elastische Binde auspacken und ein Ende etwas raffen und mit Klebeband befestigen.
Siehe Foto unten:
Bild oben: Ende der elastischen Binde raffen und festkleben

3. Elastische Binde um das Glas wickeln und das Ende ebenfalls mit einem Stück Tesa festkleben.
4. Zwei Wackelaugen befestigen.

Bild oben: fertiges Zombie-Licht.

Das Licht eignet sich auch sehr gut als Mitbringsel. Viel Spaß beim Basteln.
lg:m Marion von www.troegsi.com

Sonntag, 11. Oktober 2015

Eine Puppe für Siella aus dem Buch "Lieblingspuppen, selbst gemacht"

Der Urlaub ist schon wieder eine Jahreszeit vorbei, aber ich möchte hier kurz ein Fundstück vorstellen, das ich dort entdeckt habe.
Ich war mal wieder in einem Buchladen, diesmal in einem Thalia, und habe mich in ein Buch verliebt.
Gestern habe ich dieses kleine Püppchen daraus gefertigt.



oben: selbstgemacht, Puppe Siella im Bettchen

Nun kurz zum Buch:
Ein wunderschön gestaltetes Buch für kleine und große Damen, die gerne Puppen selber machen.
Empfohlen wird es ab 7 Jahren.
Es ist auch ganz toll für erwachsene Anfängerinnen geeignet.
Du findest hier die Grundanleitung für eine Stoffpuppe mit mehreren Variationen, Strickpuppen, kleine Filzpüppchen und Minipppchen und mehr. Und dazu Puppenkleidung, die supereasy zu fertigen ist.
Also auch genau richtig für Mamis (oder Papis oder Omis), die gerne auf die schnelle ein paar Kleider für die Puppendame oder den Puppenherr fertigen wollen.
Das Buch heißt "Lieblingspuppen, selbst gemacht" und ist diesen Juni neu herausgekommen.
Die Autorin Jane Bull hat schon die wunderschönen Bücher "Mit Nadel und Faden", "Bestickt und zugenäht" und "Strickhasen & Stoffkatzen" geschrieben.


oben: Link zu amazon mit Vorschau


Nun zu meinem Anwendungsbeispiel:
ich stand vor der Aufgabe, unserem Patenkind in Burundi, die fast zwei Jahre alt ist, einen ersten Brief zu schicken, in das ich ein paar Geschenke packen wollte.
Neben Stiften, einem Block und ein paar Luftballons, wollte ich ihr ein Püppchen schenken.
Problem: es sollte in den Maxibrief passen und da das Mädchen eine sehr dunkle Hautfarbe hat, sollte auch die Puppe nicht ganz hell sein. Woher so ein Püppchen bekommen.
Mir fiel das Buch wieder ein und ich fertigte die kleine Puppe daraus mit den entsprechenden Abwandlungen.
Der Körper sollte aus braunem Filz sein, schwarzem Filz als Haare und einem rosafarbenem gepunktetem Kleidchen.
Das Püppchen inklusive Kleidchen ließ sich mit wenig Materialaufwand sehr einfach an nur einem Fernsehabend fertigen. Die Größe ist 12 cm.
Das Gesicht habe ich mit Catania Baumwollgarn aufgestickt.

oben: Puppe Siella aus dem Buch "Lieblingspuppen, selbst gemacht"

oben: Rückseite Puppe Siella

Und damit es auf der Reise auch bequem ist, bekam es auch noch ein Bettchen.
Das Material dafür, ein bedruckter Filz, habe ich in meinem neuen Lieblingsladen Action für kleines Geld erworben.
Genäht habe ich es aus einem Rechteck, das nur an den Seiten mit Zick-Zack zusammen genäht wird.


Unsere kleine Tochter hat das Püppchen schon probe gespielt und schien mir sehr zufrieden.

lg:m Marion von www.troegsi.com

P.S. dieser Blogeintrag basiert auf meiner Meinung und meine persönliche Erfahrung und ist kein Werbeartikel.




Samstag, 12. September 2015

Matze und der Puppenpapa als Pirat: einfache Mütze und Anleitung für ein Puppentuch

Heute geht es hier um eine Mütze und ein Tuch für eine männliche Puppe.
Auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk ist dieser kleine Pirat heraus gekommen.


Den Matze gibt es zu kaufen und er sieht im Original so aus:

oben: Bild der HABA Puppe Matze (Achtung, Link führt zu amazon)

Tuch und Mütze sind selbstgemacht:
Und der Puppenpapa bekommt die passende Mütze dazu .
oben: selbstgemachte Puppenmütze und Mütze für einen einjährigen Jungen

Damit es so richtig zu einem Jungen passt, habe ich mich für einen Piratenstoff entschieden.
Ein schwarzer Jerseystoff mit Totenköpfen drauf. Bei Dawanda gibt es haufenweise davon. (einfach "Stoff skulls" suchen)

Diese Accessoires sind kein Hexenwerk, aber vielleicht hast Du auch so viel Freude daran wie ich.

oben: Puppenmütze und Puppentuch

Die Mütze ist nach dem Schnitt von Klimperklein gefertigt.
Den Link findest Du hier: Freebie Knotenmützchen kostenlos
Die Größen habe ich angepasst.

Das Tuch wird supereinfach hergestellt:
Einfach ein Quadrat ausschneiden, diagonal falten und die offenen Kanten mit Zickzack schließen.
Eventuell noch einen kleinen Klettverschluss dran nähen, damit Puppenmama oder -papa das Tuch einfach schließen kann.
Passen dürfte es Puppen von 25 bis 35 cm.

oben: Zuschnitt und Anleitung Halstuch

Hier kannst Du dir das Schnittbild auch zum Ausdrucken runterladen:
Download kostenloser Schnitt und Anleitung supereinfaches Puppentuch


Übrigens würde ich die Mütze auch meiner Tochter aufsetzten, denn ich finde, dass auch Mädchen Pirat sein können. Deswegen kaufe ich für meine kleine nicht (immer) die Lillifee Zahnbürste, sondern die mit dem Pirat drauf ;)
 lg:m Marion von www.troegsi.com



Sonntag, 30. August 2015

Back to work: Eine selbstgenähte Lunchbag für den Puppenmamapapa

Der Urlaub ist vorbei. Nicht für mich, denn ich habe ja drei Jahre Urlaub. Ach ne, ich hab ja einen 24 Stunden Job. Oder irgendwas dazwischen.
Jedenfalls geht Mann wieder zum "Schaffe", wie der Schwabe so schön sagt.
Und damit die brave Hausfrau ihm was zum Essen mitgeben kann, braucht er natürlich ein stylisches Behältnis.
Und das kam dabei heraus:
oben: fertige troegsi Lunchbag mit Postkarte im Sichtfenster

Die Vorgeschichte: ich war auf der Suche nach braunen Brotzeit-Tüten, so wie man sie in den amerikanischen Filmen öfter Mal sieht. Und ich bin bei meinem Prime-Versender auf diese wunderschönen Taschen gestoßen, wobei ich für meinen Mann natürlich nicht dieses Design gewählt hätte:

 
oben: HADAKI New Orleans - Lunchbag JAZZ ruby (bei Klick Verlinkung zu amazon)

Aber selbst ist die Frau, und ich spare mir die 20 Euro. Wachstuch und Klettverschluss liegt jede Menge in meinen Kreativkammerl.
Nach der Fertigstellung möchte ich fast selber wieder ins Büro und so eine Lunchbag mitnehmen.
Ich wollte eigentlich die Anleitung selbst erstellen.
Aber es gibt schon so viele Anleitungen im Netz.
Zum Beispiel die bei living at home ist supereasy und superschnell.
Die Kühltasche oben hat eine Kühlfunktion und einen Henkel. Kühlfunktion brauchen wir nicht und anstatt Henkel mögen wir lieber die rustikale Variante die sich oben einrollt.

hier noch der Link zur living at home: Einfache Anleitung "Lunchbag aus Wachstuch nähen"

Nach einigen Überlegungen habe ich habe folgende Variationen vorgenommen.
1. ein Klettverschluß als Verschluß im Tütenlook
2. ein Sichtfenster in Postkartengröße, in das ich Nachrichten und/ oder To Dos bzw. Tolle Sprüche stecken kann.
3. die obere Kante habe ich versäubert.

Zutaten:
* 1 Stück transparente Plastiktischdecke, etwas größer als eine Postkarte (dieses ist vom Dänischen    Bettenlager)
* 1 Stück Wachstuch (irgendwo von Da Wanda gekauft)
* Klettverschluß (hatte ich noch im Keller)
* Label
* 1 1/2 Stunden Zeit

Ablauf:
1. Teile zuschneiden: ein Teil A 73,5 x 20 cm und zwei Teile B 31,5 x 13 cm

oben: Schnittteile Lunchbag

2. kurze Teile an langes Teil nähen. Oben eine Skizze, da die Living-Anleitung ein bisschen seltsam ist.
3. Fenster aufnähen (ich ein Mal Zick-Zack und ein Mal Geradstich verwendet).
4. Seitennähte wie Pfeile oben schließen.
5. oberen Rand mit Zick-Zack versäubern. Ist nur umgeschlagen und mit Zick-Zack versäubert.
6. die Seiten außen abnähen.
7. Klettverschlüsse aufnähen.
8. Label aufnähen. Mein troegsi hab ich schön plakativ vorne hingenäht.

... und eine Postkarte oder eine To-Do-Liste in das Sichtfenster einlegen.

oben: Lunch


Diese Lunchbag finde ich übrigens auch noch sehr schön. Dieses neue faszinierende Papiermaterial, genannt Tyvek, ist sehr strapazierfähig. Die Tüte kostet ebenfalls an die 20 Euro.
oben: Verkaufslink zu amazon "Luckies brown paper bag Tasche"



Ich wünsche allen eine gute Woche!
lg:m Marion von www.troegsi.com






Freitag, 14. August 2015

Selbstgemachtes Kissen Matroschka Helena frei nach dem Buch "Puppenstudio"

Neulich habe ich in der Bücherei wieder ein Buch entdeckt, das mich sofort in seinen Bann zog.
Das kam dabei raus, aber von vorne ...


oben: gefüttert und zufrieden - selbstgemachtes Puppenkissen Matroschka Helena

Das Buch: Zehn Puppendesigner stellen 23 Puppen vor. Als Puppenliebhaberin und Bastlerin war ich total fasziniert.

oben: Link zu amazon mit Einblick ins Buch.

Und da sich in dem Buch eine Matroschka mit einem zuckersüßen Gesichtsausdruck befindet, musste ich auch gleich loslegen.
Für wissbegierige hier der Link zu Wikipedia: Matroschka
Jedenfalls wollte ich unbedingt so ein Puppenkissen für unser Spotzl (= Tochter, 17 Monate) zum Kuscheln und Einschlafen.

Als Spotzl noch ein kleines Baby war, wollte ich ihr schon die faszinierenden Puppen aus Holz am Weihnachtsmarkt besorgen. Allerdings nahm sie da ja noch alles in den Mund und ich suchte nach einer gesünderen Alternative.
Und ich fand diese goldigen Kerlchen aus der Winnie Puuh Geschichte von der Firma "The First Years".

oben: Link zu amazon mit weiteren Bildern. 

Die vier Steckfiguren Winnie Puuh, I-Aah, Tigger und Ferkelch sind ab einem halben Jahr empfohlen. Allerdings finde ich das sehr früh.
Sie sind durch wegen der geschwungenen Kanten sehr schwierig ineinander zu stecken und so richtig fasziniert ist Spotzl erst jetzt.
Die kleinste Figur ist eine Wackelfigur, die anderen lassen sich öffnen und schließen.
Das Material ist Plastik, das nicht abfärbt.

Zufälligerweise bekamen wir vor ein paar Wochen auf dem Flohmarkt Matroschkas aus Holz geschenkt. Ich fragte, wie viel sie kosten, und der nette Herr meinte: "die schenke ich Ihnen - wegen ihr!"
"Ihr" war in diesem Fall meine süße, kleine, blondlockige Tochter, die mehr als begeistert von den Steckfiguren war und heute noch ist. Und sie nimmt sie auch nicht in den Mund, yeah!

oben: Matroschkas vom Flohmarkt.

oben: Matroschka guckt aus der Petersilie.

Nun also zu dem Projekt "Selbstgenähte Matroschka":
Als Stoff wählte ich einen weichen roten Fleecestoff, weil es ein kuscheliges Kissen sein sollte.
Für das Gesicht hatte ich noch die passenden Filzstückchen daheim.
Und für den vorderen Körper entschied ich mich für diesen Stoff aus dem örtlichen Stoffladen:

oben: Stoff aus der dapper Stoffkollektion.

Außerdem noch ein Webband mit Blumen für den Hals, das ich von Frau Tulpe habe.
Und natürlich Füllwatte.

Im Buch heißt die Matroschka FLEUR und wurde von der Designerin Denise Ferragamo entworfen.
Der Schnitt befindet sich im Buch und muss um 40% vergrößert werden.
Dann ist die Puppe 37 cm lang.
Ich habe den Schnitt eingescannt und mit Gimp bearbeitet.
Meine Puppe hat etwas weniger Schnick Schnack Bauch, da Spotzl beim Schlafen ja keine Abdrücke bekommen soll.
Außerdem ist meine Version etwas bauchiger als das Original.
Aber das Gesicht ist übernommen und ich finde es zum Knutschen.

oben: Helenas Gesicht

oben: Helena durfte auch schon kurz nach draußen.


Natürlich wurde die Puppe nachts fertig gestellt und ich stellte sie unter den Baum im Kinderzimmer.
Spotzl fiel der kleine Mitbewohner morgens beim Aufstehen sofort auf und er wurde auch gleich ganz fest gekuschelt. Und ich habe gestaunt. Sie hat auch gleich den Zusammenhang mit den Holz-Matroschkas erkannt, die wir dann auch gleich zerlegten und wieder zusammenbauten.

Mal sehen, wie das in Zukunft mit dem Einschlafen klappt ...

lg:m Marion von www.troegsi.com

Donnerstag, 2. Juli 2015

Upcycling: Neue Kleider für alte Kasperlfiguren, kostenloser Schnitt, einfach zu nähen

Heute geht es hier um Kasperlefiguren bzw. deren Kleider:
es gibt wunderschöne neue Kasperlfiguren, die sehr preisintensiv sind, und es gibt extrem billige aus Fernost, deren Herkunft und Plastikqualität eher unbekannt sind.
Wir haben die alten Puppen meines Mannes auf dem Dachboden gefunden.
Die Kleider waren total zerfetzt und die Köpfe haben ebenfalls etwas gelitten, allerdings habe ich auf meiner Suche im Internet keine so extremen Charakterköpfe entdeckt.

Und unsere kleine Puppenspielerin fährt total auf die Figuren ab.
Also habe ich den Köpfen neue Kleider genäht und damit man sie auch umziehen kann, kam einfach ein Gummizug in den Halsausschnitt.
Natürlich ist die Großmutter heutzutage nicht mehr so oft grauhaarig. Unsere ist es jedenfalls nicht und deswegen ist diese Puppe mit den grauen Haaren die Uroma.

Bild oben: Handpuppe Uroma

Da ich aus Bayern komme, liegt mir persönlich der Seppl sehr am Herzen. Er hat natürlich ein Bayernkleid bekommen.

Bild oben: Handpuppe Seppl

Der Teufel sieht wirklich furchteinflössend aus. Unsere kleine Puppenspielerin meint immer, die Puppe hat ein Aua am Auge.

Bild oben Handpuppe Teufel

Die Prinzessin und der König bekommen natürlich feinsten Zwirn.

Bild oben: Handpuppen Prinzessin und König 

Und der Kasperl Hamburger Liebe:

Bild oben: Kasperl

Diese Kleider habe ich schon länger genäht bis auf den armen Polizisten, der immer noch kein Kleid hat und als UFO im Keller liegt.
Da die Puppenspielerin nun immer interessierter an den Puppen wird und sogar das Bänklein öffnet, um sie herauszuholen, wurde es nun Zeit.
Der Polizist bekommt ein Kleid:
Blau muss es sein und robust.
Dass Polizisten einmal grün trugen, sieht man ja nur noch in Geschichtsbüchern und an den übrig gebliebenen Kosenamen "Schnittlauch", den aber wahrscheinlich auch kaum noch jemand verwendet.
Was bietet sich also mehr an als eine alte Jeans zu verwenden.

Anleitung Kleid für eine Handpuppe:

die anderen Kleider werden ebenso genäht.

Benötigte Materialien:

- Stoff für Kleid (z.B. alte Jeans), Stoff für Hände (z.B. hautfarbener Filz)
- 8 cm Gummilitze 0,5 cm breit, Sicherheitsnadel oder andere Nadel zum durchziehen
- Wenn gewünscht, Deko wie Knöpfe, Schleifchen, Bänder.
- Nähfaden, Nähschere
Bild oben: Schnittteile und Kopf

Schnittteile:

- 4 x Hand
- 2 x Kleid (Vorderteil, Rückteil)
- 1 mal Gummi, 8 cm lang

Arbeitsschritte:

1. Schnitt ausdrucken und gewünschte Stoffe zuschneiden wie auf dem Schnitt beschrieben.
Der Schnitt kann hier heruntergeladen werden: Download kostenloser Schnitt Kleid Handpuppe
Ich habe hier eine alte Jeans mit Saum verwendet, somit muss der Saum unten nicht genäht werden. Ansonsten muss hier noch die gewünschte Nahtzugabe ergänzt werden.

2. Die Hände werden an Vorder- und Rückteil genäht:

Bild oben: Hände an Vorder- und Rückteil nähen

3. Eine Seite zusammennähen (Bild unten)

4. Obere Kante mit Zick-Zack versäubern und umnähen, so dass der Gummi eingezogen werden kann. (Bilder unten)


5. Gummi einziehen. Wer möchte kann Anfang und Ende des Gummis festnähen, dass er nicht wieder herausflutscht. Ist aber nicht unbedingt nötig. Bild unten.

6. andere Seite schließen, dabei Gummi mitfassen. Wer will, Seitennähte versäubern. Bild unten.


7. Saum unten nähen, wenn nicht bereits ein Saum vorhanden.



8. Kleid wenden, eventuell Deko annähen. Bild oben.

Fertig! Und so sieht es fertig aus:

Bild oben: fertiger Polizist

Und hier nochmal die ganze Truppe: Kleider und Gesichter machen Leute.
Bild oben: Die Kasperltruppe mit selbstgemachten Kleidern

 lg:m *Marion von www.troegsi.com







Freitag, 26. Juni 2015

Aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis": ein Brautpaar als Hochzeitsgeschenk selber stricken

Ich liebe es, in der Bücherei zufällig Bücher zu finden, die einen auf einen Idee bringen und somit wie durch Fügung des Schicksals zu einer Inspiration führen.
Diesmal war es drei Tage vor einer Hochzeit und ich überlegte, was ich dem Geschenk selbstgemachtes beilegen könnten.
Und da lag es im Neuheitenregal der Bücherei: "Klitzekleine Mochimochis".
Ich schlug es auf, weil es sich um ein Handarbeitsbuch handelte, und ich bin ganz verrückt nach Handarbeitsbüchern.
Und da war es ...
Im Buch befindet sich die Anleitung für ein Brautpaar. Total niedlich, Jippie, das wird sie, die Dreingabe.

Bild oben: Link zu amazon (ohne Buchvorschau)

Nun zuerst eine Erklärung, was Mochimochis sind:
Das sind klitzekleine gestrickte Tierchen oder Figuren, die mit einem Mini Nadelspiel gestrickt werden. 
Die Erfinderin ist die Amerikanerin Anna Hrachovec (http://annahrachovec.com/). 
Angeblich dauert die Fertigstellung einer Figur weniger als eine Stunde.
Und nachdem ich es nun ausprobiert habe kann ich sagen: 
Ja, das kommt hin. Sowohl Braut als auch Bräutigam haben ca. eine Stunde gedauert.
Also handelt es sich um einen überschaubaren Zeitaufwand und wenig Garnverbrauch.
Man sollte filigranes Arbeiten mögen, wenn man sich an so ein Projekt traut. Zu den anderen Projekten in dem Buch muss ich sagen, dass einige sehr goldig sind, mir andere aber gar nicht gefallen. Gut vorstellen könnte ich mir auch, Fingerpuppen aus der ein oder anderen Figur zu machen.

Ich verwende für die Figuren weiß, schwarz, puderrosa und hellbraun Schachenmayer Catania und eine hellgelb von Diana Bella und ein Holznadelspiel der Größe 3. Außerdem benötigt man eine Nadel zum Vernähen und Augen nähen.
Und hier das vorläufige Ergebnis, nachdem die Fäden vernäht wurden. Noch ohne Frisur.


 Bild oben: das Brautpaar ohne Frisur (nach Anleitung aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis)

Und dann passe ich die Frisuren und Haarfarbe dem Brautpaar an und muss sagen, dass sie mit ein bisschen Phantasie dem realen Brautpaar schon etwas ähnlich sehen:


Bild oben: das fertiggestellte Brautpaar (nach Anleitung aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis)

Wer noch mehr Figuren der Künstlerin ansehen will kann die englischsprachige Seite www.mochimochiland.com besuchen.
Falls jemand Lust bekommen hat, viel Spaß beim Stricken! Und ich glaube die kleinen Dinger können wirklich süchtig machen. lg:m