Freitag, 26. Juni 2015

Aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis": ein Brautpaar als Hochzeitsgeschenk selber stricken

Ich liebe es, in der Bücherei zufällig Bücher zu finden, die einen auf einen Idee bringen und somit wie durch Fügung des Schicksals zu einer Inspiration führen.
Diesmal war es drei Tage vor einer Hochzeit und ich überlegte, was ich dem Geschenk selbstgemachtes beilegen könnten.
Und da lag es im Neuheitenregal der Bücherei: "Klitzekleine Mochimochis".
Ich schlug es auf, weil es sich um ein Handarbeitsbuch handelte, und ich bin ganz verrückt nach Handarbeitsbüchern.
Und da war es ...
Im Buch befindet sich die Anleitung für ein Brautpaar. Total niedlich, Jippie, das wird sie, die Dreingabe.

Bild oben: Link zu amazon (ohne Buchvorschau)

Nun zuerst eine Erklärung, was Mochimochis sind:
Das sind klitzekleine gestrickte Tierchen oder Figuren, die mit einem Mini Nadelspiel gestrickt werden. 
Die Erfinderin ist die Amerikanerin Anna Hrachovec (http://annahrachovec.com/). 
Angeblich dauert die Fertigstellung einer Figur weniger als eine Stunde.
Und nachdem ich es nun ausprobiert habe kann ich sagen: 
Ja, das kommt hin. Sowohl Braut als auch Bräutigam haben ca. eine Stunde gedauert.
Also handelt es sich um einen überschaubaren Zeitaufwand und wenig Garnverbrauch.
Man sollte filigranes Arbeiten mögen, wenn man sich an so ein Projekt traut. Zu den anderen Projekten in dem Buch muss ich sagen, dass einige sehr goldig sind, mir andere aber gar nicht gefallen. Gut vorstellen könnte ich mir auch, Fingerpuppen aus der ein oder anderen Figur zu machen.

Ich verwende für die Figuren weiß, schwarz, puderrosa und hellbraun Schachenmayer Catania und eine hellgelb von Diana Bella und ein Holznadelspiel der Größe 3. Außerdem benötigt man eine Nadel zum Vernähen und Augen nähen.
Und hier das vorläufige Ergebnis, nachdem die Fäden vernäht wurden. Noch ohne Frisur.


 Bild oben: das Brautpaar ohne Frisur (nach Anleitung aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis)

Und dann passe ich die Frisuren und Haarfarbe dem Brautpaar an und muss sagen, dass sie mit ein bisschen Phantasie dem realen Brautpaar schon etwas ähnlich sehen:


Bild oben: das fertiggestellte Brautpaar (nach Anleitung aus dem Buch "Klitzekleine Mochimochis)

Wer noch mehr Figuren der Künstlerin ansehen will kann die englischsprachige Seite www.mochimochiland.com besuchen.
Falls jemand Lust bekommen hat, viel Spaß beim Stricken! Und ich glaube die kleinen Dinger können wirklich süchtig machen. lg:m




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen