Sonntag, 24. Mai 2020

Wochenrückblick "Unsere OMs" in Woche 21: Alltag Tag 69 nach der Kindergartenschließung

[Werbung durch Verlinkung und Markennennung bzw. Erkennung, ohne bezahlten Auftrag]
Auch zum Ende dieser Woche gibt es einen Wochenrückblick unseres Krisen-alltags, den ich als Erinnerung für meine Mädels hier niederschreibe.Wir bleiben weiterhin die meiste Zeit zu Hause. Den Wocheneinkauf erledige ich ein Mal pro Woche.
Hier seht ihr einige unserer OMs.

Bild oben: unser Wochenrückblick

Der Garten ist unser OM:
Wir haben noch ein paar schöne Dinge gepflanzt. Leider hat ein Mistviech unsere Gurken und den Salat weggefressen. Und wahrscheinlich waren es keine Schnecken.

Bild oben: weiße Nelken
Wir haben weiße Nelken eingepflanzt. 

Bild oben: Erdbeermais Anzuchtset
Wir haben Erdbeermais gesät.

Bild oben: Goldener Käfer, entdeckt und fotografiert von der großen (6 Jahre)

Diesen Käfer haben wir beim Eier legen entdeckt. Links unten spitzeln schon die goldenen Eier raus.

Bild oben: Rhabarber

Wir haben ein bisschen Rhabarber für einen Kuchen geerntet. Er wächst wirklich üppig.

Bild oben: Nadelbäumchen

Wir haben ein kleines Nadelbäumchen an den Eingang gestellt. Die Kinder haben es mit frischen Blüten geschmückt.

Unglaublich, aber wahr. Meine Kinder können scheinbar zaubern.

Bild oben: der schwebende Gartenschlauch

Er schwebt wirklich, ganz ohne Tricks ... unglaublich.

Vorlesen/Lesen ist unser OM:

Ich war höchst sensationell mit meiner großen in der Bücherei. Es war sehr komisch mit Maske, aber entspannt ruhig.
Wir haben wieder einiges ausgeliehen. Erwähnenswert finde ich die Bücher "Knuddeln verboten!", "Immer Drama mit dem Lama", "Pippi findet einen Spunk" und "Pippi im Park".

Ich finde im Moment keine Ruhe zum Lesen. Und manche Sätze machen mich richtig wütend. Hier so ein Zitat aus meinem aktuellen Buch "Die Kleider der Frauen": "Überall auf dem Platz fühlte man die schlichte Freude, die es allen bereitete, mit Familien und Freunden einen wunderschönen Abend hier draußen zu verbringen." Es spielt in Paris. Wie unrealistisch :( ? Alle Bücher sind durch die Coronakrise auf einen Schlag unrealistisch geworden. 

Es gibt aber auch gute Nachrichten. Bei unserem Bücherschränkchen war eine gute Fee und hat ein paar nette Büchlein da gelassen. Ich hoffe, das Projekt wird angenommen und es werden viele Bücher getauscht.

Vorschule ist unser OM

Am Montag haben wir unsere Schulanmeldung hinter uns gebracht und dem Brief in den Briefkasten der Schule geworfen.

Bild oben: Schulanmeldung

Wir starten das Projekt Schuhband binden und basteln uns einen Schuhbind-Eierkarton.

Bild oben: selbst gebsteltes Schuhe-binden-Lernobjekt

Danach starten die Mädels ihr eigenes Fräs-, Säge-, und Anmalprogramm. Jeder sollte ein Holzstück mit einem Loch in pink/gelb haben.

Bild oben: Das Holzwerkstück wird angemalt


Spielen ist der Kinder OM:

Bild oben: Lägerle im Garten

Am Anfang der Woche war das Wetter noch schön und fantastische Gartenzeit.

Heute habe ich irgendwo im weiten Internet ein nettes Würfelspiel entdeckt:

Bild oben: Würfelspiel "Blume anmalen"
Man benötigt:
2 Spieler, 2 Blätter, Bunte Stifte, 1 Würfel
Man malt eine Blume mit 5 Blütenblättern und 2 Blättern am Stengel.
Die Spieler würfeln abwechselnd und dürfen die Treffer ausmalen. 
Wer zuerst alles angemalt hat, hat gewonnen.


Das hat sowohl der sechsjährigen als auch der dreijährigen, mit Unterstützung natürlich, Spaß gemacht. 

Basteln ist unser OM:
Wir haben Kronkorkenmagnet-Bienchen frei nach @littleredtemptions für den Weltbienentag gebastelt. Sie hat dafür zusammen mit anderen Kreativen eine richtig schöne Aktion auf Instagram gestartet. Stöbern lohnt sich.

Bild oben: selbst gebastelte Magnetbienchen Modell Upcycling

Die Kleine hat aus eigenem Antrieb ihre erste Collage für den Papa zum Vatertag gemalt und geklebt. Ich habe nur die schwarzen Striche der Männchen und zwei Blumen auf die Holzstile gemalt.

Bild oben: erste Collage 

Backen/Kochen/Essen ist unser OM:

Diese Kekse habe ich als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin gebacken. 

Bild oben: Lecker Nervenkekse

Für mich habe ich auch welche beiseite gelegt. Und leider habe ich gerade heute meinen letzten gegessen. Ich muss unbedingt neue machen, denn mindestens eine neue Woche ohne Kindergarten steht uns bevor. Und vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber sie stärken meine Nerven. Die Nervenkekse nach Hildegard von Bingen findet man bei @liebgemacht. Wer interessiert ist, kann auf diesem Link gucken.

Bild oben: gut für die Nerven - MUSKAT - INGWER - ZIMT

Und ich habe den Rharbarberkuchen von @waseigenes mit eigenem Rhabarber gebacken. Und er war wirklich fein. Das Rezept gibt es hier: Link zum Rhabarberkuchenrezept.

Bild oben: Rhabarberkuchen ohne Thermomix


Nähen/Häkeln/Sticken ist mein OM:

Ich habe eigentlich nur einen Zweitärmel für den kaputten Arm meines Mannes genäht. Ansonsten war ich mit Aufräumen und Sortieren beschäftigt.

Rituale sind mein OM:

Ich perfektioniere weiter meine Wochen-Haushaltsrituale. Das mache ich schon, seit ich denken kann. 
Neu hinzugekommenm ist: jede Woche mindestens eine Person anrufen, die ich nicht so oft sehe. Eigentlich sind das in der Krise sehr fast alle <seufz>
Der Wochenrückblick wird nächste Woche als Ritual aufgenommen, dann ist er schon das dritte Mal. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Leser, der Lust darauf hat. Vielleicht verrät ja jemand sein OM.

Ordnung ist mein OM:

... es wird langsam ... ich habe einen Plan.

Denkt dran, in 7 Monaten ist schon wieder Weihnachten. Es kann nie früh genug geplant werden ;)

Bleibt bitte gesund.
Schön, dass Du mich hier besucht hast.
Mit lieben Grüßen von: Frau Hartmann

Keine Kommentare:

Kommentar posten