Sonntag, 14. Juni 2020

Familie Hartmann testet: Rezension Ravensburger Spiral Designer Girls

Werbung/Rezension [Produkt wurde kostenlos zur Verfügung gestellt]

Schon als Kind habe ich selbst diese Dinger, mit denen man Spiralen zeichnen kann, sehr geliebt. Jetzt sind meine Kinder dran. 

Collage oben: Unser Test

Und zu unserem Glück durften wir das Malset "Spiral Designer Girls" der Firma Ravensburger testen.

Bild oben: Der Spiral Designer Girls (Klick auf das Bild führt zum amazon Shop *Affiliate Link)

Das Malset wird in einer Schachtel aus Hartkarton geliefert.
Ich finde die Schachtel etwas zu hoch. Wenn sie niedriger wäre, könnte man sie besser im Schrank verstauen.
Für mich ist der Platzbedarf mittlerweile ein Kriterium bei Käufen, die wir für die Kinder betätigen.

Im Lieferumfang ist die Beschreibung, der Schablonenrahmen, der Zahnkranz  und vier kleine Zahnräder. Diese Teile sind alle aus Plastik.

Bild oben: die Teile des Spiral Designers 
(hier mit einem Regenbogenstift anstatt der beiden Stabilo Fasermaler)

Außerdem sind 10 quadratische Blätter und zwei Fasermaler von Stabilo in den Farben orange und pink enthalten.

Die Blätter sind recht schnell aufgebraucht, aber sie lassen sich rasch aus Din A4 Blättern schneiden. Zum Glück ist die Seitenlänge der Quadrate gleich breit wie eines Din A4 - Blattes.
Ich mache das mit einer Schneidematte und einem Rollschneider.

Bild oben, Rollschneider und Schneidematte.

Den Versuch, die Blätter einfach zu falten, habe ich wieder verworfen, da sich die quadratisch geschnittenen einfach besser einlegen lassen. Und sie sehen so schöner und sauberer aus, nachdem sie bemalt sind.
Die Anzahl der enthaltenen Stifte ist für erste Bilder ok. Aber der Malwert erhöht sich enorm, wenn man mindestens eine dunkle Farbe dazu nimmt. Sehr positiv finde ich, dass Markenstifte enthalten sind.

Die Altersempfehlung ab 6 Jahren ist unserer Meinung nach passend. Allerdings muss man schon etwas üben, um saubere Bilder zu malen.

Bild oben: mein Versuch, nachdem ich geübt habe.

Am Anfang fanden wir es etwas kniffelig, aber man hat schnell raus, wie man den Rahmen halten muss, damit nichts verrutscht.
Ich habe das auch wohlwollend bei meiner Tochter beobachtet. Sie ist aktuell im Vorschulalter und hatte richtig Freude am Ausprobieren.

Wie funktioniert das Spiral-Malset?

Das Blatt wird in den Schablonenrahmen gelegt und der Zahnkranz wird darüber gelegt.
Dann wählt man ein Zahnrad, das an das Zahnkreiz gelegt wird und führt es daran im Kreis herum.
Als Führung steckt man dafür die Spitze des Stiftes in ein Loch des Zahnrades.

Bild oben: so malt man mit dem Spiral Designer.

Die Anwendung mit den Fasermalern ist etwas tricky, denn ein gleichmäßges Linienbild erfordert Übung.

Bild oben: da war jemand nicht so zufrieden und hat ein bisschen zerknittert.

Man sollte die Fasermaler nicht zu fest auf das Papier drücken, da sonst die Spitze leidet und sogar zerstört wird. Deshalb sollte man diese Stifte unbedingt auch vor kleinen Geschwistern fern halten.
Wenn man Schwierigkeiten mit den Fasermalern hat, kann man auch Buntstifte verwenden. Das schönste Ergebnis habe ich mit einem gut gespitzen Bleistift erreicht.

Bild oben: ein klares Bild gibt es mit einem gespitzten Bleistift.

Die Stifte sollten auf jeden Fall gut gespitzt sein, da sie ansonsten nicht durch die Löcher der Zahnräder passen. Aber auch nicht zu spitz, da die Spitze abbrechen kann.
Wir haben ein bisschen herumprobiert und die Spiralen noch kreativ aufbereitet.

Bild oben: Spiralblume meiner Großen

Bild oben: Sonne von mir

Nachdem wir unsere Gesichter in die Mitte der Spiralen gemalt haben, habe ich gesehen, dass es auch eine Juniovariante gibt, bei der bereits Motive in der Mitte und auf dem Rand gedruckt sind. Ich denke, das animiert die jüngeren, um die Mitte herum zu malen.

Meine sechjährige Tochter hat aus ihrem ersten Versuch eine Box gebaut.

Bild oben: der erste Versuch wurde eine Box.

Jetzt möchte ich unbedingt noch ein paar Worte zu der Mädchenversion loswerden.
Es gibt auch eine neutrale Variante ohne "Girls". Sie ist farblich in orange/grün gehalten. Anstatt der Girlsfarben gibt es bei der Variante zum gleichen Preis noch eine Mandalaschablone für die Mitte. Farblich gefällt mir persönlich die Girls-Version schon besser, aber für die Mandalaschablone würde ich mit der der neutralen Farbkombi Vorlieb nehmen.

Bild oben: Der Spiral Designer (Klick auf das Bild führt zum amazon Shop *Affiliate Link)

Desweiteren gibt es noch eine Variante mit einer 3D-Brille und verschiedene Versionen für unterwegs.

Bild oben: das Produkt wurde für gut befunden.

Unser Fazit:

Insgesamt finde ich, dass das Malset einen sehr guten Unterhaltungswert hat. Spiralen malen ist eine gute Übung für die Fingerfertigkeit und Linienführung.
Gerade für das Vorschulalter ist es eine sehr schöne Beschäftigung, die meiner Tochter richtig gut gefällt und sie kann sich damit kreativ austoben. Die Spiralen bieten unzählige Muster und es wird nicht so schnell langweilig, wenn man gerne Muster malt.
Trotz der Sperrigkeit der Schachtel darf das Set in unserem Kinderzimmer einziehen. Ich würde den Spiral-Designer weiterempfehlen, allerdings dann die Version ohne "Girls", dafür mit Mandalaschablone. 

Zum Abschluß noch meine Zusammenfassung und Kurzbewertung:

Produktname: Spiral Designer Girls
Hersteller: Ravensburger GmbH
Preis: 18,99 EUR (UVP)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Unterhaltungswert: ****
Geschicklichkeit: *****
Kreativität: *****
Spielwert: ****
Nachhaltigkeit: ****
 
Vielen Dank an die Firma Ravensburger für das Rezensionsexemplar.


Vielen Dank, dass Du da warst. 
Ich wünsche eine leichte Zeit und liebe Grüße von Frau Hartmann


* bei den mit Stern markierten Links gelangst Du in einen Onlineshop. Durch einen Kauf des Produktes kannst Du mich ohne Mehrkosten für Dich unterstützen.
Der Link ist leider keine Garantie, dass der Artikel verfügbar ist.



Keine Kommentare:

Kommentar posten