Montag, 17. August 2020

Was können wir Eltern tun? Hände waschen und Vorlesen - Buchtipp mit Insta-Gewinnspiel

*Werbung mit Gewinnspiel* Was können wir Eltern tun? Diese Zeit stellt uns vor neue Herausforderungen. Manchmal fühle ich mich machtlos. Das meiste wird abgesagt und oft kann man einfach nur abwarten.

Was helfen kann: Mantras und Rituale. Ich möchte hier auf zwei wichtige Rituale eingehen, die uns sehr wichtig sind: Vorlesen und Hände Waschen.

Bild oben: Hände waschen kann man auch im Wald.

Hände Waschen ist meiner Erfahrung nach ein Ritual, dass sich mittlerweile richtig gut etabliert hat. Bei unserem letzten Kindergeburtstag mit Sechjährigen hat keines der zehn Kinder gemeckert, als vor dem Essen noch zum Hände Waschen gehen sollte. Alle sind sofort wieder vom Tisch aufgesprungen und haben ein Waschbecken aufgesucht. 

Und durch Vorlesen kann man auch kleineren Kindern erklären, warum wir das machen.
Deshalb möchte ich das Buch "Vor dem Essen Hände Waschen" des Usborne Verlages vorstellen.
Ich habe es auf der vorletzten Frankfurter Buchmesse entdeckt. Damals war noch keine Pandemie. Aber die Bilder und die Viren haben mich sehr angesprochen. 

Ich fand das Thema auch ohne Pandemie als Kinderbuch wichtig. Viren und Keime sind ja nicht  greifbar und grundsätzlich schwer erklärbar.

Die Bilder im Buch machen das einfacher. Und natürlich war ich als Mutter zweier Mädels, die damals vier und ein Jahr alt waren, öfter Mal von virengeplagten Kindern umgeben. Und ich dachte: "Ansteckung durch Aufklärung zu vermeiden, könnte eine Hilfe sein."

Ich finde das Buch ist farblich und grafisch richtig schön gestaltet. 
Die Figuren und auch Tiere sind sehr kleinkindansprechend gestaltet.

Bild oben: Hände waschen ist wichtig!

Das Buch hat 30 Klappen, was es natürlich für kleine Kinder umso interessanter macht. Doch ich empfehle, die Kinder immer zu beaufsichtigen, wenn sie solche Klappenbücher durchsehen, denn diese Klappen werden auch gerne mal herausgerissen.

Das Buch erklärt, wo es Keime und Viren gibt, wer Keime und Viren verbreiten kann und auch, dass es gute und schlechte Viren gibt.

Ich muss allerdings kritisieren, dass das Buch nicht darauf hinweist, dass man in den Ellbogen husten und niesen sollte. Im Buch hält ein Mädchen "nur" seine Hand vor das Gesicht.

Am Ende des Buches sind Maßnahmen aufgeführt, die man gegen Viren und Bakterien ergreifen kann.

Masken werden im Buch nicht erwähnt. Dieses Thema sollte der Vorleser vielleicht von sich aus noch ansprechen.

Bild oben: Geschenkkörbchen für die Erzieherinnnen

Gerade Kindergärten möchte ich das Buch sehr empfehlen, um kleinere Kinder an das Händewaschen heranzuführen. Deshalb habe ich es unseren Erzieherinnen zusammen mit selbst genähten Masken geschenkt.

Bild oben: Selbst genähte Masken für die Erzieherinnnen

Der Usborne Verlag bietet noch sehr viele ansprechende Büchlein mit kindgerechten Themen an. (Leider bin ich weder bezahlt noch bestochen für diese Aussage ;)

Ich habe das Buch für Euch beim Verlag angefragt und darf nun ein Exemplar verlosen.
Das Gewinnspiel zum Buch läuft bis Donnerstag, den 20.08.20 auf Instagram: @frauhartsmanns_om

Für schnell entschlossene lasse ich Euch noch diesen Affiliatelink* da:

Aber ich möchte darauf hinweisen, dass ich finde, dass man den örtlichen Buchhandel unterstützen sollte.

Schön, dass Du hier vorbei geschaut hast. Ich wünsche weiterhin viel Spass beim Hände Waschen und bleibt gesund, liebe Grüße von Frau Hartmann

* bei den mit Stern markierten Links gelangst Du in einen Onlineshop. Durch einen Kauf des Produktes kannst Du mich ohne Mehrkosten für Dich unterstützen.
Der Link ist leider keine Garantie, dass der Artikel verfügbar ist.


Keine Kommentare:

Kommentar posten